Willkommen 

auf den Webseiten des evangelischen Kinderhauses am Drosselberg

Auf diesen Seiten informieren wir Sie über Aktuelles und Termine aus unserem Kinderhaus.

Außerdem können Sie hier auf alle Onlineausgaben des "Gemeinde-Blättchens" unseres Trägers zugreifen, in denen Sie ebenfalls viele Informationen über unsere Einrichtung erhalten!

Infos aus dem Kinderhaus

Was liegt an bei uns im Kinderhaus?

 

Gemeinsames Vorgehen der Stadt Erfurt und des Bildungsministeriums

Gemeinsames Vorgehen der Stadt Erfurt und des Bildungsministeriums

Aufgrund des stark gestiegenen Infektionsgeschehens innerhalb der Landeshauptstadt Erfurt haben die Stadt Erfurt und das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport ein abgestimmtes weiteres Vorgehen verabredet.

Erstellt von Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Auszug:
Für Kindergärten:

In Anlehnung an die Maßnahmen in den Schulen sorgt die Stadt im Rahmen der kommunalen Selbstverwaltung und der Trägerverantwortung für eine Schärfung des Infektionsschutzes, ohne dass die Kindergärten in Stufe Gelb wechseln. Innerhalb der Stufe Grün (Regelbetrieb mit vorbeugendem Infektionsschutz) empfiehlt die Stadt Erfurt eine Verstärkung des Infektionsschutzes durch folgende Maßnahmen für alle Erfurter Kindertageseinrichtungen und fordert zugleich die Träger der Erfurter Kindertageseinrichtungen auf, diese Maßnahmen umzusetzen:

  • häufige Raumlüftung unter Wahrung der Unfallvorschriften;
  • Verzicht auf gruppenübergreifende Aktivitäten, wo möglich;
  • Feste Ess- und Schlafplatzzuweisung, wo möglich;
  • Verlegung von Aktivitäten ins Freie unter Berücksichtigung der Infektionsschutzvorschriften, dabei möglichst Meidung des Öffentlichen Personennahverkehrs;
  • Bildung von Outdoor- und Waldgruppen, wo möglich;
  • Durchführung von Förderangeboten (Frühförderung) unter besonderer Berücksichtigung von Hygienemaßnahmen zum Schutz der Beteiligten, notfalls auch außerhalb der Kindertageseinrichtung;
  • Ausweitung und strenge Kontrolle von Betretungsverboten;
  • Versetzte Hol- und Bringzeiten, Übergabe außerhalb der Einrichtung, wo möglich;
  • Verlagerung von Elterngesprächen außerhalb der Einrichtung, z. B. in die Räume des Trägers;
  • Management von Elternabenden unter besonderen infektionshygienischen Vorsichtsmaßnahmen.

Ausführliche Informationen dazu hier

 

Voriger Beitrag Zurück zur Übersicht Nächster Beitrag